Klausurtagung des Vorstandes zum Jahresauftakt – Ein voller Erfolg

Der Vorstand des Budo-Club Kamp-Lintfort e.V. verbrachte das vergangene Wochenende in Klausurtagung. Von Samstagmorgen 10:00 Uhr bis Sonntagnachmittag beschäftigte sich das Team um die erste Vorsitzende, Britta Reitz, die zweite Vorsitzende, Sandra Schmitz und den Geschäftsführer Dirk Schmitz um sämtliche Belange des Vereins in konstruktiver Atmosphäre. Konzentriert konnten die Themen auf der Tagesordnung wie die Aktualisierung der Übungsleiterverträge, der umfassende und komplexe Bereich des Datenschutzes im Verein unter Berücksichtigung von (Bild-) und sonstigen -Veröffentlichungen auf Facebook, der Webseite und Instagram im Detail geprüft und überarbeitet werden.  Problemstellungen wurden identifiziert und Lösungsansätze entwickelt, die nun weiter verfolgt werden. Weitere Themen waren u.a. die Planung der Durchführung von Turnieren unter Corona-Auflagen sowie Überlegungen zu neuen Nutzungsangeboten und -konzepten für den Vereinsraum.

Mit der Hoffnung einer weitergehenden „Stabilisierung“ der  Corona-Situation allgemein und im Speziellen der Auswirkungen und Vorgaben für den Verein im Sportbetrieb wurde auch die Planung eines Frühlingsfestes  große Schritte vorangebracht.

Auch die ehemaligen Vorsitzenden Axel Deppermann und Marcello Serci nahmen als Beisitzer des aktuellen Vorstandes beratend teil, um mit ihrem tiefen Fachwissen den neuen Vorsitzenden beratend zur Seite zu stehen.  

(v.l.n.r. 🙂 Dirk Schmitz (Geschäftsführer), Laura Schoemaker (stellv. Geschäftsführerin), Britta Reitz (1. Vorsitzende), Axel Deppermann (Beisitzer), Sandra Schmitz (2. Vorsitzende), Julia Schönenberger (Beisitzerin), Martin Hauschild (Beisitzer), Marcello Serci (Beisitzer), Joanne Schmitz (stellv. Jugendleiterin)

Fazit: Das Judojahr 2022 kann beginnen.

21060cookie-checkKlausurtagung des Vorstandes zum Jahresauftakt – Ein voller Erfolg